Collage 2020-05-04 Wilhelm Busch

Collage 2020-05-04 Wilhelm Busch

“Red wine is for old boys // One of the best gifts.”Wilhelm_Busch (Rector Debisch. Volume 3, p. 26.)

Heinrich Christian Wilhelm Busch (15 April 1832 – 9 January 1908) was a German humorist, poet, illustrator, and painter. He published comic illustrated cautionary tales from 1859, achieving his most notable works in the 1870s. Busch’s illustrations used wood engraving, and later, zincography. Busch drew on contemporary parochial and city life, satirizing Catholicism, Philistinism, strict religious morality, and bigotry. His comic text was colourful and entertaining, using onomatopoeia, neologisms, and other figures of speech, that led to some work being banned by the authorities. Busch was influential in both poetry and illustration, and became a source for future generations of comic artists. The Katzenjammer Kids was inspired by Busch’s Max and Moritz, one of a number of imitations produced in Germany and the United States. The Wilhelm Busch Prize and the Wilhelm Busch Museum help maintain his legacy. The 175th anniversary of his birth in 2007 was celebrated throughout Germany. Busch remains one of the most influential poets and artists in Western Europe.

https://en.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Busch

20200504_Wilhelm Busch1

“Rotwein ist für alte Knaben // Eine von den besten Gaben.”Wilhelm_Busch (Rektor Debisch. Band 3, S. 26.)

Heinrich Christian Wilhelm Busch (* 15. April 1832 in Wiedensahl; † 9. Januar 1908 in Mechtshausen) war einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands. Zudem war er als von niederländischen Meistern beeinflusster Maler tätig. Seine ersten Bildergeschichten erschienen ab 1859 als Einblattdrucke. In Buchform wurden sie erstmals 1864 unter dem Titel „Bilderpossen“ veröffentlicht. Schon seit den 1870er Jahren in ganz Deutschland berühmt, galt er bei seinem Tod dank seiner äußerst volkstümlichen Bildergeschichten als „Klassiker des deutschen Humors“.[1] Als Pionier des Comics schuf er u. a. Max und Moritz, Fipps, der Affe, Die fromme Helene, Plisch und Plum, Hans Huckebein, der Unglücksrabe, die Knopp-Trilogie und weitere, bis heute populäre Werke. Oft griff er darin satirisch die Eigenschaften bestimmter Typen oder Gesellschaftsgruppen auf, etwa die Selbstzufriedenheit und Doppelmoral des Spießbürgers oder die Frömmelei von Geistlichen und Laien. Viele seiner Zweizeiler sind im Deutschen zu festen Redewendungen geworden, z. B. „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“ oder „Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Busch

2 thoughts on “Collage 2020-05-04 Wilhelm Busch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s