Review: Lorenzo Santoni handmade paper

cw_watercolor_2017_273
273_2017 Watercolor / Lorenzo Santoni handmade paper – ca. 56 x 38 cm / 22.0 x 15.0 in / Lukas Aquarell 1862

During the last two days I finally had a chance to test the single sheet of Lorenzo Santoni´s handmade paper from Fabriano / Italy. You could already read in several of my posts  that I fell in love with his handmade watercolor-sketchbooks, so I was really excited to paint on a larger sheet. The sheets I ordered from him have the size 56 x 38 cm / 22.0 x 15.0 in with a grammage of 300g/m / 140lbs. Due to fact that this is handmade paper I had the feeling that the thickness of the paper is not as evenly as in factory made paper but this is absolutely no problem for the painting. The paper has a very nice border on all four sides that is typical for handmade mould made paper. The surface feel is beautiful and so is the feel with painting. I did not water the paper in preparation, only used a wide brush to moisten it on the back before I started paintig. As you can see in my photos I really had some stress-test for the paper during painting, changing from extremly wet to dry brush techniques, splashing, scratching – almost everything I could imagine – and all worked very well. The paint application always looks mellow in a very nice way, no matter if I used thin or thicker mixtures. The colors melt into each other really beautiful and smooth. After drying the paper is almost completely plain and the colors have a nice glow. I will surely come back to this beautiful paper which is much more affordable than one would expect. 4 Euros (about $ 4.80)  for a single 56 x 38 cm / 22.0 x 15.0 sheet is really fair and I can really recommend this paper. I guess this paper is not available in any store, so if you like to give it a try you can contact Lorenzo Santoni via Facebook (look for “Lorenzo Santoni handmade paper” ).

Waährend der letzten beiden Tage hatte ich endlich Gelegenheit, die Einzelbögen von Lorenzo Santoni´s handgemachtem Aquarellpapier aus Fabriano / Italien zu testen. Ihr konntet ja in einigen meiner vorangegangenen Posts bereits lesen, dass es mir seine Aquarell-Skizzenbücher sehr angetan haben, und so war ich nun wirklich sehr gespannt darauf, einmal auf einem größeren Bogen davon zu malen. Die Bögen, die ich mir bei ihm bestellt hatte haben eine Größe von etwa 56 x 38 cm / 22.0 x 15.0 mit einer Grammatur von 300g/m. Angesichts der Tatsache, dass es sich um handgeschöpftes Papier handelt, hatte ich das Gefühl, dass die Dicke des Papiers nicht ganz so ebenmäßig ist wie bei maschinell gefertigtem Papier, aber das stellt beim Malen absolut kein Problem dar. Das Papier hat einen sehr schönen typischen Büttenrand und fühlt sich schon haptisch sehr gut an. Genauso war es dann auch beim Malen. Ich habe das Papier nicht speziell vorbereitet oder gewässert, sondern es lediglich vorher auf der Rückseite mit einem breiten Pinsel etwas angefeuchtet, damit es auf meiner Malplatte haftet. Wie ihr in meiner Fotoserie sehen könnt habe ich das Papier beim Malen wirklich einem Stresstest unterzogen, indem ich von sehr nasser Malweise über trockene Pinsel, Spritzen, Schaben etc. alles mögliche versucht habe – und all das hat das Papier sehr gut verkraftet. Der Farbauftrag wirkt nach dem Trocknen auf eine schöne Weise samtig, egal, ob ich nun mit sehr verdünnter Farbe oder fast deckend gemalt habe. Die Farben fließen sehr weich ineinander  und Lasuren sind überhaupt kein Problem, wenn die darunterliegende Farbe halbwegs trocken ist. Nach dem Trocknen ist das Papier, obwohl ich es nicht fixiert hatte, weitestgehend plan und die Farben leuchten sehr schön. Ich werde ganz sicher wieder auf dieses schöne Papier zurückkommen und es ist erschwinglicher, als man vielleicht erwarten würde. 4 Euro für einen Bogen in der Größe von etwa 56 x 38 cm / 22.0 x 15.0  ist ein wirklich fairer Preis für ein handgeschöpftes Papier, das ich wirklich guten Gewissens empfehlen kann. Vermutlich wird man es allerdings in keinem Laden finden, wenn es also jemand einmal ausprobieren mag, dann bitte Lorenzo Santoni über Facebook kontaktieren. (nach “Lorenzo Santoni handmade paper” suchen).

Pictures Day1 / Bilder Tag1 :

Pictures Day2 / Bilder Tag2 :

 

14 thoughts on “Review: Lorenzo Santoni handmade paper

    1. Hallo Christa, Lorenzo hat keine Website. Der Kontakt ist über Facebook möglich. Entweder Lorenzo Santoni oder Lorenzo Santoni handmade paper – und dann eine PN schreiben. Liebe Grüße – Carsten. P.s.: Bist Du dieses Jahr auch wieder in Fabriano?

      Liked by 1 person

  1. Hallo carsten

    Ich habe mir vor einer weile auch eine große menge an papier von LS schicken lassen. Da ich meist nur auf quadratischem papier male hat das den vorteil, dass ich mein papier nicht mehr beschneiden muss und damit auch 100% direkt nutzen kann. Das papier ist wunderbar und ich habe ahnlich gute Erfahrungen damit gemacht wie du. Eine Einschränkung gibt es .. wenn ich versucht habe, ein stelle auszuwaschen, dann loest sich die oberflache sehr schnell auf und ist zerstort.
    Offensichtlich hattest du damit keine probleme ?

    Gruss Jörg

    Liked by 1 person

    1. Ich wasche kaum mal etwas heraus – deshalb habe ich damit in der Regel auch keine Probleme. Ja, handgemachte Papiere sind etwas empfindlicher, aber ich hatte bislang kein Problem mit Lorenzos Papier.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s